MEDIA ENTREPRENEURS

MEDIA ENTREPRENEURS
MEDIA ENTREPRENEURS ist eine Initiative der Axel Springer AG für die Umsetzung von Geschäftsmodellen rund um digitale Medien. Gesucht werden Talente/ Media Entrepreneurs, die so innovativ sind, dass man für sie nicht nur neue Jobs erfindet, sondern sogar ganze Unternehmen gründet.

17 thoughts on “MEDIA ENTREPRENEURS

  • November 18, 2011 at 7:41 pm
    Permalink

    Warum soll ich mich jetzt bei einer Firma bewerben die sich selbst total scheiße, lahm und grau darstellt?

  • January 7, 2012 at 1:33 pm
    Permalink

    Ich versteh beim besten Willen nicht, wie denkende Menschen der Mitarbeiterwerbung für dieses Lügenblatt irgend etwas Gutes abgewinnen können. Aber ich bin ja glücklicherweise auch nicht die Zielgruppe.

  • January 14, 2012 at 2:57 pm
    Permalink

    why is this guy going around makeing copyright clames on my LA noire lets play?

  • January 19, 2012 at 12:57 pm
    Permalink

    Springer? Kipp ich normalerweise in meine Cola und besauf mich damit… ^^

  • February 26, 2012 at 12:54 pm
    Permalink

    Man muss sich jetzt mit neuen Szenarien für die Personalbeschaffung der Digital native-Zielgruppe also zukünftig potenzielle Arbeitnehmer und köpfe unserer Multimedia-Gesellschaft auseinanderstzen. Daher eine gelungene inspirative Arbeit.

  • May 18, 2012 at 11:38 am
    Permalink

    Was hat die Tatsache, dass die Bild ein Drecksblatt ist, damit zu tun, dass diese Werbung hier witzig und innovativ ist?
    Ich kann auch McDonalds-Werbung gut finden und nicht dort essen etc.
    Mach dich ma locker…

  • July 12, 2012 at 7:57 pm
    Permalink

    FAIL !!!
    Es heißt “Und ich, der Analphabet, schreibe…”

  • March 8, 2013 at 10:27 pm
    Permalink

    eine sehr archaische Form der Rekrutierung. Wer will noch für so ein Tim arbeiten?. Gender Diversty !!!! Ohne die, keine Innovation. Ihr sollt was anderes lesen!

  • March 28, 2013 at 10:09 am
    Permalink

    Die ganzen Leute die sich hier profilieren müssen indem sie sich mit Rechtschreibfehlern battlen sind eben die Leute die NICHT das Zeug zu solch einer Position haben – das sind Leute wie die Seniors im Spot die glauben sich auf solche Sachen etwas einbilden zu können – was hinten raus kommt ist was zählt, also geht mal Erbsen zählen ihr Kotzbrocken.

  • December 30, 2013 at 10:07 pm
    Permalink

    CONTENT IS KING AND THE MEDIUM IS A F*CK*NG MESSAGE.

    Eigentlich bitter, ne…dass man als “Executive Managing Director for Kick-Ass 3D-Multi-Channel Hammer-Innovation” (Wow. Erinnert mich an Mario Barth’s Airline-Bodenpersonal a.k.a. “Flugkarten-Abreiß-Coordinator-on-Duty-Director” — Mistjob am unteren Ende der Nahrungskette mit fancy Stellenbezeichnung) hip und unkonventionell sein darf, aber bitte im Topmanagement dann steif wie ein Brett und schön Maßanzug tragen soll. Ach, Axel Springer, nice try. Ihr macht Euch. Übt noch ein paar Jahre fleißig weiter. Vielleicht bewerbe ich mich dann auch mal bei Euch 😉 

  • April 5, 2016 at 6:28 pm
    Permalink

    springer sucht nur speichellecker und mitläufer. meine harmlosen kommentare in der welt wurden zu 50% gelöscht, obwohl ich peinlichst genau die netiquette beachtet hatte und ziemlich zurückhaltend mit kritik an der konzernherrschaft war. zeugen jehovas sind tolerante hippies gegen springer.

  • June 27, 2017 at 9:48 am
    Permalink

    Dieser Spot wird natürlich erst dann wirklich interessant, wenn man weiß, dass sich hier keine Schauspieler zeigen, sondern der echte und voll besetzte Vorstand des Springer-Verlages. Selbstkritik an der bisherigen grauen, elitären und konservativen Haltung sowie ein Schuss Ironie kommen hier ebenso gut zur Geltung wie der Perspektivwechsel hin zu den jungen Generationen und dem Arbeitnehmermarkt. Sehr gelungen (wenn man die Hintergründe kennt).

Leave a Reply